«

»

Erneuter Sieg für die Stampers!

Vergangenen Sonntag empfing die Herrenmannschaft der PST Trier Stampers die Pioneers aus Rodgau und konnten auch das vierte Spiel der Saison mit 37:20 (31:00) für sich entscheiden.

Wie bereits im Hinspiel ließen die Stampers von Beginn an keinen Zweifel an ihrer Stärke aufkommen und gingen bereits im ersten Drive durch Runningback David Levardi mit 07:00 in Führung. Durch die gewohnt stabile Verteidigungsarbeit ließen die Moselstädter den Gästen nicht viele Möglichkeiten, um Raumgewinn zu erzielen und zwangen diese immer wieder den Ball frühzeitig an die Gastgeber abzugeben. So konnte Safety Isaiah Houedenou wenige Minuten nach dem ersten Touchdown durch einen erfolgreichen Puntreturn die Führung weiter auf 14:00 erhöhen. Kurz vor Ende des ersten Viertels schaffte es Runningback David Levardi erneut in die gegnerische Endzone und brachte weitere Punkte für sein Team auf die Anzeigetafel.
Durch die klare Führung konnte der Trainerstab bereits ab dem zweiten Viertel in allen Mannschaftsteilen der Stampers wechseln, um allen Spielern Zeit auf dem Feld zu verschaffen. Vor der Halbzeitpause brachte Quarterback Alex Elbracht noch einen spektakulären Pass über 40 Yard auf Receiver Filipp Kloy an und erhöhte die Führung weiter auf 28:00. Im letzten Angriffszug der Moselstädter markierte ein Fieldgoal von Boldizar Kozak drei weitere Punkte zur Halbzeitpause.

Im dritten Viertel fanden die Gäste aus Rodgau besser ins Spiel und damit auch den Weg in die Endzone. Nach einem langen Drive konnten sie die ersten Punkte für sich auf die Tafel bringen und auf 31:06 verkürzen.
Den Hausherren hingegen sah man im letzten Viertel bereits an, dass sie dieses Spiel abgehakt hatten und im Angriff wie in der Verteidigung einige Gänge runterschalteten und dem Gegner somit immer mehr Gelegenheiten gaben in die Endzone zu gelangen. Zwar konnten die Pioneers im letzten Viertel noch zwei weitere Male punkten, jedoch reichte es nach einem Touchdown durch Triers David Levardi und dem Endstand von 37:20 nicht, um an den Stampers vorbei zu ziehen.

Coach Paul Zahlen resümiert das Spiel wie folgt: „Unser gutes Laufspiel hat uns im ersten Viertel schnelle Punkte gebracht aber auch die Abstimmung im Passspiel wird immer besser. Wir werden diese Woche noch intensiv daran arbeiten und uns auf Bad Kreuznach vorbereiten. Wir haben mit unserem Angriff in der ersten Halbzeit 31 Punkte erzielt jedoch nur 6 in der zweiten Hälfte des Spiels. Das ist noch nicht das was wir haben wollen.“

Im Vierten Spiel sind die Herren der PST Trier Stampers somit noch ungeschlagen und erwarten bereits am kommenden Samstag, gegen die Bad Kreuznach Thunderbirds, den ersten Härtetest in dieser Saison. Kickoff am Samstag ist um 15 Uhr auf der Bezirkssportanlage Trier Heiligkreuz.