«

»

Stampers weiterhin ungeschlagen!

image

Mit einem 22:09 (19:09) Erfolg gegen die Bad Kreuznach Thunderbirds bleiben die PST Trier Stampers ungeschlagen und halten weiterhin den ersten Tabellenplatz in der Oberliga Mitte.

Von Beginn an behielten die Stampers vom PST im Spiel gegen ihre Gäste aus Bad Kreuznach die Oberhand und konnten bereits im ersten Angriffsversuch Punkte auf die Anzeigetafel bringen. Diante Jacobs, welcher den verletzen Quarterback Alex Elbracht nach nur wenigen Spielminuten ersetzen musste, brachte die Moselstädter durch einen kurzen Lauf mit 06:00 in Führung. Bereits im zweiten Versuch bediente der Neuzugang aus den Staaten seinen Wide Receiver Philipp Kloy mit einem 30 Yard Pass und erhöhte die Führung der Stampers auf 13:00. Der erwartet starke Angriff der Thunderbirds, mit 129 Punkten aus vier Spielen, biss sich an diesem Tag an der Verteidigung der Stampers relativ schnell die Zähne aus. Mit lediglich 43 Yards Raumgewinn und drei abgefangenen Bällen hatte die Trierer Defensive ihre Gäste von Beginn an im Griff.
Einzelnen Abstimmungsschwierigkeiten in der Angriffsreihe der Moselstädter wusste die gegnerische Verteidigung hingegen gekonnt auszunutzen und verkürzte durch zwei eroberten Bällen den Spielstand auf 13:09.
Erst wenige Wochen ein Mitglied der Stampers, verstand es Quarterback Jacobs dennoch seine Offensive nach vorne zu führen. Im zweiten Viertel sorgte er selbst durch einen weiteren kurzen Lauf in die Endzone für die nächsten Punkte zum Halbzeitstand von 19:09.

In der zweiten Hälfte fanden die Donnervögel besser in die Partie und konnten immer häufiger den Trierer Angriff stoppen. Die Offensive der Gäste fand jedoch weiterhin kein Mittel gegen die Abwehrmauer der Moselstädter. Immer wieder pflückten die Verteidiger die Kreuznacher Bälle aus der Luft oder erstickten jeglichen Raumgewinn durch Läufe im Keim.
Erst kurz vor Schluss gelang es Trier nochmals nach harter Arbeit in guter Feldposition für weitere Punkte zu sorgen. Durch ein 25 Yard Fieldgoal erzielte Kicker Boldizar Kozak den Endstand von 22:09.

Offense Coordinator Paul Zahlen zum Spiel: „Wir hatten heute einen harten Gegner vor uns und konnten diesen durch eine hervorragende Teamleistung bezwingen. Der schwerwiegende Ausfall von Quarterback Alex Elbracht zu Beginn des Spiels hat uns zwar alle geschockt, jedoch konnten wir diesen gut kompensieren und dem Gegner unser Spiel aufzwingen. Wir haben jetzt eine Woche Zeit um uns auf die Hanau Hornets vorzubereiten. Die kurze Zeit werden wir gut nutzen, um unsere Abstimmungen weiter zu verbessern und bestmöglich auf den Gegner vorbereitet zu sein.“

Am kommenden Sonntag sind die Stampers zu Gast bei den Hornets aus Hanau. Neben den Nashörnern sind die Hornissen das einzig ungeschlagene Team der Liga. Das Spitzenspiel um den ersten Tabellenplatz verspricht also allerhöchste Spannung.