Home » News » Trier Stampers siegen in Mainz

Trier Stampers siegen in Mainz

Trier Stampers siegen in Mainz

Am vergangenen Wochenende waren die Footballer vom PST zu Gast bei den Mainz Golden Eagles. Im letzten Jahr waren beide Spiele gegen Mainz Duelle auf Augenhöhe. Die Nashörner machten sich dabei mit Strafen und Turn-Overs jedoch selbst das Leben schwer. Am Ende gingen Hin- und Rückspiel nach Führungen verloren. Für Coaches und Spieler stand also ein richtiges Derby an, bei dem gezeigt werden sollte, dass die Fehler aus dem vergangenen Jahr erfolgreich aufgearbeitet wurden.

Den Anfang machte in Mainz die Trierer Defense. Nach nur drei Versuchen der Eagles schickten sie diese mit einem Punt wieder vom Feld. Die Offense überquerte mit kurzen Pässen und starken Läufen in einem langen Drive das Feld. Aufgrund von Strafen reichte es am Ende nur für ein Fieldgoal-Versuch. Kicker Fynn la Breche traf allerdings leider nur das Aluminium. Im Gegenzug gelang es den Eagles ebenfalls das Ei über das Feld zu bewegen. Christopher Abdebraiman konnte jedoch den entscheidenden Lauf im Backfield stoppen. Endresultat - ein missglückter Fieldgoal-Versuch.

Im zweiten Viertel war es Quarterback Justin Jordan, der mit einem Lauf für die ersten Punkte des Tages sorgte. Mit einem Option-Spielzug gelang auch die 2-Point-Conversion zum 00:08. Im Anschluss zeigte die Defense erneut ihre Stärke und schickte die Mainzer wieder vom Feld. Nach starker Vorarbeit durch einen Lauf von David Levardi gelang den Nashörnern ein weiterer Touchdown durch Jamelle Batts. Über die Außenlinie gelang es ihm einige Verteidiger der Mainzer stehen zu lassen. Der Extrapunkt war an dieser Stelle erneut nicht gut. Kicker Fynn la Breche zeigte im folgenden Kickoff aber auch seine anderen Stärken bei einem Tackle des gegnerischen Ballträgers. Vor der Halbzeit gelang Trier noch eine Interception. Die Zeit reichte aber nicht für weitere Punkte und so ging es mit 00:14 in die Pause.

Der Beginn der zweiten Halbzeit war erneut von Strafen geprägt. Trier gelang es den Kickoff bis in die gegnerische Endzonde zurück zu tragen. Aufgrund eines Holdings wurde der Touchdown jedoch zurück genommen. Dazu gelang der Mainzer Defense noch ein Quarterback-Sack und die Offense musste ohne Punkte vom Feld. Doch auch hier war die Verteidigung der Moselstädter wieder zur Stelle. Nach drei gestoppten Versuchen waren die Eagles erneut zum Punt gezwungen. Die Mainzer Defensive konnte nun allerdings ebenfalls Druck ausüben und so blieb der nächste Drive, trotz eines erlaufenen First-Downs, weiterhin ohne Erfolg.

Im letzten Viertel ließ die Defense der Trierer weiterhin nichts anbrennen. Mainz kam zwar bis auf zwölf Yards an die Trierer Endzone heran, wurde aber am Ende dennoch nach dem vierten Versuch gestoppt. Mit starken Läufen kamen die Stampers wieder in Fahrt. Es war Runningback David Levardi, der sich letzte Saison in Mainz schwer am Knie verletzte, der mit seinem 2. Saison-Touchdown weitere Punkte auf die Anzeigetafel brachte. Diesmal war nicht nur der Extrapunkt gut, auch mit einem weiteren Tackle nach dem Kickoff machte Fynn la Breche erneut auf sich aufmerksam. Die Führung nutzen die Coaches der Stampers um einigen neuen Spielern etwas Spielpraxis zu geben. Für weitere Punkte reichte es nach einem geblockten Fieldgoal leider nicht. Dafür gelang der Defense zum Abschluss noch ein Quarterback-Sack durch Nicolas Münster und Yannik Schöggl. Somit blieb es beim verdienten Endergebnis von 00:21 für Trier.

Bis Ende Juli gehen die Stampers nun in die Sommerpause. Am 28.07. geht die Saison in Frankfurt weiter. Nach dem knappen Sieg im Hinspiel gegen die Pirates, definitiv keine leichte Aufgabe.

Trier Stampers siegen in Mainz

Diesen Beitrag teilen:

Sponsoren & Partner